Kategorie: Ausrüstung & Technik

Ausrüstung auf Weltumsegelung – oder: muss man sich als Langfahrtensegler wirklich „um die Welt reparieren“?

Yachten auf langen Reisen sind hohen Belastungen ausgesetzt, für sie gibt es  keine Off-Saison. Sie ziehen meist rechtzeitig vor Hurrikan-Saisonen, vor Wintermonaten oder vor Regenzeiten weiter. Sie brechen auf zu langen Segeltörns, zu Ozeanpassagen, während denen der Autopilot 24 Stunden am Tag am Ruder dreht und die Segel an den Wanten scheuern.

Auch die Ausrüstung im Boot – wie Stromversorgung, Kühlschrank, Wassermacher, Kochherd, Wasserpumpen – werden das ganze Jahr durch verwendet.

Hin und wieder muss die Yacht in fremden Revieren sogar kleine Notfälle standhalten: eine ungewollte Grundberührung, durchziehendes Schlechtwetter. Dazu kommen starke Umwelteinflüsse: extreme UV-Belastung und erhöhte Schimmelpilz-Probleme in den Tropen, Kälte und Starkwind in den Hohen Breiten.

Nicht jede Yacht und jede Ausrüstung ist einer langen Segelreise gewachsen. Dazu kommt oft genug zu wenig Wartung und der falsche Einsatz.

Wir erzählen dir von unseren Erfahrungen und antworten gerne auf Fragen rund ums Blauwassersegeln.

29. Oktober 2020 1 Von claudia und jürgen

Die segelnde Kombüse: Petroleum, Gas, Diesel oder Strom?

Unterwegs auf weltweiter Fahrt findet man Kochfelder und Herde mit Petroleum, Gas, Diesel oder Strom als Energielieferant. Aber zu allen Wärmequellen kann man unterschiedliche Meinungen nachlesen, denn alle haben positive und negative Aspekte. Welchen Kochherd sollte man sich also in die Pantry einbauen, wenn man eine Blauwassersegelreise plant?

11. Juli 2020 0 Von claudia und jürgen

Sicherheit auf Yachten – Teil 2

Im zweite Teil der Serie geht es über die Sicherheit für die Yacht selbst. Dabei handelt sich dieser Bericht nicht über die grundlegenden Sicherheitsmerkmale von Bootsbau und Design selbst. Vielmehr geht es um die Sicherheit der Yacht im Blauwassereinsatz. Es ist eine Gedankensammlung, die für (fast) jeden Yachttype angewendet werden kann und die dennoch auf sehr vielen Yachten unterwegs nicht berücksichtigt wird.

17. April 2020 0 Von claudia und jürgen

Tausend und eine Nacht

Leben unter Segel – für die meisten Blauwasser Segler heißt das gleichzeitig auch Leben vor Anker! Und das ist auch schön so, bringt doch Ankern die Unabhängigkeit mit sich, dort zu verweilen wo es einem gefällt während dabei auch noch das Budget geschont werden kann.