Kategorie: Seemannschaft

Navigation, Seemannschaft, Wetter und Sicherheit auf Fahrtenyachte

Navigation und Seemannschaft betreffen jeden Wassersportler. Wenn  du jedoch eine längere Seereise, einen Blauwassertörn, eine Weltumsegelung oder Segelabenteuer in anspruchsvolle Seegebiete planst, bekommen altbekannte Themen eine neue Bedeutung und die Erfahrungen von bereits aufgebrochenen Langfahrtenseglern werden besonders interessant.

In unregelmäßgen Abständen werden wir hier berichten, wobei es sich bei diese Berichte aus persönlichen Wissen genauso wie Buchempfehlungen, Internetseiten oder einfach Erfahrungsberiche handelt.

Die Berichte versteht sich als Anregung. Wenn du etwa ergänzen willst, andere Erfahrungen hast oder auch das eine oder andere kritisch siehst, bist du herzlich eingeladen, ein Kommentar zu schreiben oder ein  e-mail zu senden.

 

11. Juli 2020 0 Von claudia und jürgen

Sicherheit auf Yachten – Teil 2

Im zweite Teil der Serie geht es über die Sicherheit für die Yacht selbst. Dabei handelt sich dieser Bericht nicht über die grundlegenden Sicherheitsmerkmale von Bootsbau und Design selbst. Vielmehr geht es um die Sicherheit der Yacht im Blauwassereinsatz. Es ist eine Gedankensammlung, die für (fast) jeden Yachttype angewendet werden kann und die dennoch auf sehr vielen Yachten unterwegs nicht berücksichtigt wird.

11. Mai 2020 0 Von claudia und jürgen

Und doch gehören Langkieler in den Southern Ocean

HH. Schack vom Float Magazin ist der Meinung, dass Yachten mit Langkiel nicht in den Southern Ocean gehören und hat dazu einen interessanten Bericht veröffentlicht. Ein Bericht, der allerddings nicht unsere Meinung spiegelt oder unsere Erfahrung wiedergibt. Und nach tausenden Seemeilen mit einem gemäßigten Langkieler im Southern Ocean wollen wir euch diese Erfahungen nicht vorbehalten! Denn Langkieler gehören doch in den Southern Ocean!

20. April 2020 2 Von claudia und jürgen

Wachrhythmus unterwegs

Nächte lang segeln. Hat man erst einen Rhythmus gefunden ist es leicht, die eigene Wache nicht nur durchzustehen, sondern auch Nachts aktiv das Boot zu segeln und Ausschau zu halten. Erst dann kann man erleben, wie schön die Nacht eigentlich ist und auf welche grandiose Weise die nächtlichen Segelstunden unser Leben als Blauwassersegler bereichern.

17. April 2020 0 Von claudia und jürgen

Tausend und eine Nacht

Leben unter Segel – für die meisten Blauwasser Segler heißt das gleichzeitig auch Leben vor Anker! Und das ist auch schön so, bringt doch Ankern die Unabhängigkeit mit sich, dort zu verweilen wo es einem gefällt während dabei auch noch das Budget geschont werden kann.