Nordwest Passage segeln: Vorbereitung

Nordwest Passage segeln: Vorbereitung

25. Februar 2021 0 Von claudia und jürgen

Die Nordwestpassage ist nicht nur eine aussergewöhnliches Seegebiet, das bisher von nur wenigen Yachten und Schiffen passiert wurde. Vor allem ist sie eine große Herausforderung für Boot und Crew. Besondere Sorgfalt bei der Vorbereitung dieser Reise ist überlebenswichtig.

Eine Vorbereitung, die zum Einen die Navigation und das Wissen über mögliche Strecken und Stadtionen der Passage betrifft. Zum Anderen aber auch eine Vorbereitung der Yacht. Und nicht zu vergessen muss sich auch die Crew entsprechend vorbereiten. Sie muss Erfahrungen mit Eis und Schwerwetter sammeln und sich entsprechend für die kalten und rauen Reviere Ausstatten und Versorgen.

Strömungen schieben das Packeis zusammen, Foto Janine Levie

Die Reise durch die Nordwestpassage führt nicht nur durch ausgesprochen heikle Seegebiete, sonder  auch in eine raue Einsamkeit, wo die Natur immer noch in ihrer ganzen Macht zu spüren ist.

Denn auch in Zeiten von Globaler Erwärmung und relativ warmen arktischen Sommern bleibt die Reise durch die eisigen, arktischen Gewässer Nordamerikas ein gefährliches, wenn nicht lebensbedrohliches Abenteuer.

Treibeis bring einen jungen Eisbären direkt bis zur Yacht

Um dieser überwältigenden Natur standhalten  und sich entsprechend vorbereiten zu können, haben wir in der ausführlichen pdf „Vorbereitungen zur Nordwest Passage“ drei Grundlagen behandelt:

  • Die Yacht,
  • ihre Navigation, und die
  • Ausrüstung der Crew

Egal, ob du nur von Segelabenteuern in der Arktis träumst, oder ob du bereits Pläne für eine Fahrt durch die Nordwestpassage schmiedest: Wir laden dich ein, VORBEREITUNGEN ZUR NORDWEST PASSGAGE herunterzuladen, auszudrucken, ausführlich zu studieren und weiterzugeben.

Solltest du ernsthaft erwägen, als Eigner oder Crew mit einem Segelboot durch die Nordwest Passage zu steuern, legen wir dir außerdem unser umfassendes Werk ans Herz: Segeln in den Hohen Breiten von Jürgen Kirchberger

Und wir bitten dich: nimm deine Vorbereitungen für Segelabenteuer in den Hohen Breiten sehr ernst.

Denn diese Reisen führen in ein Seengebiet, welches Leichtsinn und schlechte Vorbereitung nicht verzeiht. Negative Zwischenfälle und Unfälle können den besten Experten passieren, doch können lebensbedrohende Situationen durch leichtsinnige Abenteuer durchaus vermieden werden.

Und bitte denke an alle hinter dir: desto mehr Zwischenfälle in den kritischen Regionen dieser Welt passieren, desto strikter werden zuständige Behörden reagieren und desto schwieriger und teuer werden solche Herausforderungen für zukünftige Abenteuersegler werden!

Du möchtest mehr Infos über die Hohen Breiten lesen? Dann könnte dich auch interessieren:

Eiszeit - Mit dem Segelboot durch die Arktis

Eiszeit

Eingefroren im Eis von Grönland und das größte Abenteuer der Seefahrt: die Nordwest Passage! Hier gehts zur Leseprobe…

0 Kommentare
Segeln in den Hohen Breiten

Buchempfehlung: Segeln in den Hohen Breiten

Segeln in den Hohen Breiten liefert die Grundlagen für eine erfolgreiche Reise in anspruchsvolle Reviere.

0 Kommentare
Segeln in Grönland

Wetterorientierte Routenplanung in anspruchsvollen Revieren

Das Wetter gehört zu den kritischsten Parametern jeder Segelreise in den Hohen Breiten. Niedrige Temperaturen, Starkwind und wechselhaftes Wetter vordern jede noch so erfahrene Segelcrew heraus. Stürme, gefährliche Decksvereisung, dichter Nebel und extremer Seegang dürfen nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Hilfe in einer Notsituation ist in vielen Revieren nicht nahe. Deshalb hier einigen grundsätzlichen Überlegungen, die von jeder noch so erfahrenen Crew beachtet werden sollten!

0 Kommentare
Ankern mit Landleinen

Ankern mit Landleinen – gelernte Lektionen!

Nach nur wenigen Tagen in der winterlichen Wildnis von Grönland ist die Fülle an Erfahrungen und daraus gezogenen Lehren unglaublich groß! Und um eine dieser Erfahrungen dreht sich dieser Bericht.

0 Kommentare

Und doch gehören Langkieler in den Southern Ocean

HH. Schack vom Float Magazin ist der Meinung, dass Yachten mit Langkiel nicht in den Southern Ocean gehören und hat dazu einen interessanten Bericht veröffentlicht. Ein Bericht, der allerdings nicht unsere Meinung spiegelt oder unsere Erfahrung wiedergibt. Und nach tausenden Seemeilen mit einem gemäßigten Langkieler im Southern Ocean wollen wir euch diese Erfahungen nicht vorbehalten! Denn Langkieler gehören doch in den Southern Ocean!

1 Kommentar